Bronze für den Bonner

25. Juli 2017

Alhassane Baldé hat es einmal mehr auf das Treppchen geschafft. Der Bonner Sportler holt bei der Para-WM London 2017 die 5000 Meter Bronze-Medaille. Und das ist nur der jüngste Sieg in einer Serie von vielen Erfolgen, die Baldé in den letzten Jahren feiern durfte.

 

Seine Geschichte ist außergewöhnlich wie bewegend. Geboren wird er 1985 als Zwillingskind in Conakry (Guinea). Der Arzt macht einen folgenreichen Fehler, wodurch Baldé ab dem 8. Brustwirbel gelähmt ist. Seine Überlebenschancen in Guinea werden als gering eingeschätzt, weshalb er bei seinem Onkel und seiner Tante in Münster aufwächst. Durch Zufälle (oder Schicksal) kommt er schon als Kind mit Rennrollstühlen in Berührung. Der Beginn eines bemerkenswerten Werdegangs …

 

Erfahren Sie mehr über Baldés Geschichte: www.alhassane-balde.de

© 2012-2018 Jana Zysk - Goldreich Design®